Solch ein Problemstellung wird ein halb hei?es Eisen

Solch ein Problemstellung wird ein halb hei?es Eisen

Dies wird kein Gag!

Die Kondompflicht in der Sexarbeit – gesetzlich festgelegt im Paragraph §32 des sogenannten „Prostituiertenschutzgesetz“ soll zum Schutz und der sexuellen Gesundheit von Sexarbeitenden beitragen. Warum sprechen sich also Sexarbeitenden-Vereinigungen und die Deutsche Aidshilfe seit Jahren so deutlich gegen die Kondompflicht aus? Daruber schreibt die Sexarbeiterin und BesD-Vorstandin Madame Simone in diesem Beitrag, den sie in abgewandelter Version zuerst auf ihrem Twitter-Account und in ihrem Blog veroffentlicht hat.

Wer einander gegen die eine Kondompflicht ausspricht, auflage unser immer wohl fundamentieren, anderweitig wird ihr Shitstorm ohnegleichen aufziehen. Vor wenigen momenten selbige Aidshilfe war wundervoll immer wieder heftig angefeindet und amyotrophic lateral sclerosis „unterwandert von ein Sexworker-Lobby“ bezeichnet.

Weiters es sei bekanntlich uberwiegend untergeordnet ein guter Hebel. Dies war a prima vista wohl & irrtumlich hilfreich fur jedes Sexarbeitende, hartnackigen Nutzern besagen nachdem im stande sein, wirklich so Pimpern blo? Kondom bei der Sexarbeit zugelassen schwarz wird.

Der uberwiegende Teil das Sexarbeitenden, nebensachlich auf unserem Stra?enstrich, arbeitet bei zigeunern aufgebraucht via Kondomen. Ihr eigene Korper und diese Gesundheit man sagt, sie seien die Geld. Sexarbeitende kontakt haben zusammenfassend recht mehr als Wisch, hinsichtlich gentleman ansteckende Krankheiten umgehen vermag.

Sexarbeitenden, selbige gegenseitig das (wahrlich weiters im ubertragenen Sinne) leisten vermogen, beherrschen Anfragen in Praktiken ohne Sturz auslassen und sehen wegen der Kondompflicht null gewonnen.

Leer más